WNOP Anzeiger heute: SEX, LUEGEN, INTRIGEN...
Date: Thu, 24 Jun 1999 04:01:34 +0200

... haben wir in der naechsten Ausgabe.
Heute eine Ergaenzung der WNOP-AL

FREIZEITPARKS BEKOMMEN NEUE BEHOERDE

MA, BB Wie unser Korrespondent im Bad Toelz des Nordens, Bad Bederkesa, heute erfuhr, lief bereits seit Tagen eine interne und bisher geheime Konferenz der WNOP zur Neuregelung der Freizeitparkgesetzgebung.
Hintergrund ist die Abgabe der Regelungskompetenz fuer Freizeitparks von den nationalen Koerperschaften an die WNOP im Zuge der allgemeinen Reform der Erde. Alexander Diefenbach, eines der Gruendungsmitglieder und hoher Beamter der WNOP, sagte: 'Ich erbitte ein neues Amt bzgl. der Heide-Park-Organisation.' Auf die Frage, ob eine globale Steuerung dieses Bereiches denn noetig sei, antwortete der AUF(p)F/I sinngemaess: 'Der steigende Informations- und Abstimmungsbedarf der letzten Zeit laesst der WNOP keine andere Wahl als zu handeln. Dieses Zukunftstraechtige Feld muss global und fuer alle Menschen gleich gut geregelt werden.'
Die ruchlos agierende Direktorats-, Aemter- und Buerokratiebeschaffung (RADAB) gab nach der letzten Sitzung, heute in den fruehen Morgenstunden, eine Erklaerung ab, die die gleichzeitige Installation und Arbeitsaufnahme noch am selben Tag beinhaltete.
Herrn Alex persoenliche Pfruende: Yogi-Flieger und Heideparkbesuche implementierende Praesentations- und Planungsorganisation (HAPPYHIPPO) ist damit eine Stelle, die Logistikdienstleistungen fuer PARB und STASI, aber auch fuer untergeordnete Buerokratien erbringt.

WNOP ERWEITERT UNTERSUCHUNG

MA, UgrB Die gestrige Audienz bei der Graefin der Pfruende des Delegierens, Dirigierens und aller Drogerien (DDD) endete mit einem Paukenschlag: Ein Untersuchungsausschuss der WNOP, der heute seinen Abschlussbericht vorlegte, zeigte mehrere Fehlentscheidungen auf, die aus fehlenden oder nicht ausgewerteten Informationen resultierten.
Wie Graefin Julia in ihrer Eigenschaft als BAGEZ auf der anschliessenden Pressekonferenz verlauten liess, gaebe es ganz erhebliche Zweifel. WNOP Sprecher Nic erlaeuterte uns die wesentlichen Punkte: 'Das Problem der WNOP ist die Groesse und Komplexitaet der Welt, weswegen wir ja gegruendet wurden. Es gibt einfach sehr viele Informationen, die wir auswerten muessen und bislang haben wir uns dabei auf sorgsame Erhebungen gestuetzt. Der UA hat nun aber gezeigt, dass auch grundsaetzlich chaotisch ermittelte Informationen fuer die WNOP interessant sind. Daher haben wir uns entschlossen, die RADAB beschliesst das in diesem Moment, das von Peter Diefenbach geforderte Massnahmenpaket und damit die Schaffung einer neuen Auswertungsstelle unter Leitung des kundigen lückenlosen Untersuchers von grundsaetzlich chaotisch ermittelten Informationen sowie Spezialisten für eingeworfene Randbemerkungen (KLUGSCHEISSER) zu verwirklichen. Der neue KLUGSCHEISSER bemerkte am Rande seiner Amtseinfuehrung: 'Nach uns die Mintflut!'

KONKRETISIERUNG DER ZANGE GEPLANT

MA, HH Ungewoehnlich gut richtende Quellen der Zustandsaenderin von niederen Gewuermes Eigenheiten (ZANGE) beklagen sich bereits seit laengerem uber fehlende Instrumente zum effizienten arbeiten. Nun endlich hat die WNOP reagiert und ein Komitee eingesetzt, das ueber die Kompetenzerweiterung beraten soll. Eine direkt betroffene Mitarbeiterin formulierte ihre Wuensche an das Gremium folgendermassen: 'Koennte ich vielleicht auch noch ausdruecklich eine Lizenz zum Toeten, zum Foltern, zur Seelenqual und zur kreativen Grausamkeit bekommen (besonders fuer Letzteres kann ich auch Befaehigung durch Ausbildung nachweisen)???'
Ob eine derartige Erweiterung ueberhaupt moeglich ist und ob sich diese Aenderung auch im Namen der ZANGE wiederspiegeln soll, ist derzeit noch voellig offen. Ein Sprecher von RADAB dazu: 'Wir sind fuer Vorschlaege dankbar.'

EKLAT UM EKLAT?

MA Um kuenftig auf Strukturreformen besser vorbereitet zu sein, hat die WNOP heute das Exekutivkomitee fuer Listenalternierende Tiraden (EKLAT) ins Leben gerufen. Die BAGEZ meldete ganz energische Zweifel an, ob so eine Organisation denn noetig sei und auch der PARB bemerkte, dass man das ganze lieber etwas ruhiger angehen sollte. Einzig der AUF(p)F/I brachte keine Kritik an, sondern unterstuetzte das Projekt mit vorbehaltloser Interessenlosigkeit.
Damit beraet nun zunaechst EKLAT ueber neue Strukturen der WNOP, die dann, bei positivem Bescheid, von der RADAB implementiert und dem ALP in die AL eingepflegt werden.